Pro bono ist eine weltumspannende Bewegung

GPB-logo-color

In anderen Ländern wie den USA, Frankreich oder den Niederlanden hat sich bereits gezeigt, dass Pro-bono-Vermittlungen einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen von Pro-bono-Engagement leisten. In den USA vermittelte die Taproot Foundation seit dem Jahr 2001 mit hoher Zufriedenheit über 2.000 Pro-bono-Projekte und damit 130 Million Dollar an zusätzlichen Ressourcen für gemeinnützige Organisationen. Unter anderem folgende Netzwerke fördern den Wissensaustausch:  Global Pro Bono Network der BMW Stiftung Herbert Quandt und die Taproot Foundation.

Umfangreiche Informationen über die weltweite Entwicklung der Pro-bono-Bewegung hat die Taproot Foundation in dem Report „State of Intermediary led pro bono“ zusammengefasst.

 

Global Pro Bono Summit 2015 – eine globale Bewegung zu Gast in Berlin

Die Nachfrage nach pro bono – dem professionellen und freiwilligen Engagement von Fach- und Führungskräften zur Stärkung sozialer Organisationen – hat in den letzten Jahren rasant zugenommen. Die BMW Stiftung hat in den letzten Jahren gemeinsam mit ihrem strategischen Partner in den Vereinigten Staaten, der Taproot Foundation, ein globales Netzwerk an Pro-bono-Vermittlern aufgebaut und vorangetrieben. Proboneo ist Teil dieses einzigartigen Netzwerkes, das den Erfahrungs- und Wissensaustausch fördert, um Best-Practices-Beispiele zu teilen und nicht ständig die Fehler der Anderen zu wiederholen.

Das jährliche Highlight des Global Pro Bono Netzwerkes ist der Global Pro Bono Summit. Bei dieser exklusiven, dreitägigen Veranstaltung kommen Pro-bono-Intermediäre aus unterschiedlichen Kontinenten zusammen, um sich in verschiedenen Formaten (Workshops, Panels, Site Visits) auszutauschen und konkrete Strategien zur Verbreitung und effektiveren Gestaltung von Pro-bono-Leistungen zu erarbeiten. Nach zwei Summits in New York (2013) und San Francisco (2014) fand der letzte Summit erfolgreich vom 24. bis 27. Februar 2015 in Berlin statt. Neben dem Erfahrungs- und Wissensaustausch ging es beim diesjährigen Global Pro Bono Summit vornehmlich um den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.