Pro bono als Förderinstrument

Warum erst mühsam Spendenmittel sammeln, um dann Dienstleistungen zu bezahlen? Clever ist, wer sich diesen Umweg spart.

Proboneo bietet fördernden Stiftungen, vermögenden Privatpersonen, Sozialinvestoren und CSR-Abteilungen die Möglichkeit, Gutscheine für Pro-bono-Vermittlungen in ihr Förderangebot zu integrieren und so die Wirkung der geförderten Organisationen zu erhöhen.

Im Vorfeld führt Proboneo eine Analyse der Organisationsentwicklungsbedarfe ihrer geförderten Organisationen durch und bestimmt gemeinsam mit der Organisation mögliche Pro-bono-Projekte. Nach der erfolgreichen Vermittlung begleitet Proboneo das Projektteam aus Probonisten und gemeinnützigen Organisationen.

Die Robert Bosch Stiftung nutzt bereits pro bono

Unser Partner Robert Bosch Stiftung setzt seit 2013 im Rahmen des Netzwerkes „Die Verantwortlichen“ erfolgreich Pro-bono-Vermittlung als Förderinstrument ein:

„Es lohnt sich pro bono in der Förderung zu nutzen, da sich gesellschaftliche Probleme nur im Zusammenspiel zwischen verschiedenen Sektoren lösen lassen. Pro bono bietet eine Möglichkeit dazu.“

Thomas Leppert, Projektleiter Bildung, Gesellschaft und Kultur, Robert Bosch Stiftung

Pro bono für Sie

Nutzen Sie pro bono auch für Ihre Fördertätigkeit. Sprechen Sie die Geschäftsführerin Claudia Schluckebier unter claudia.schluckebier[a]proboneo.de und +49 30 55 57 55 70 an. Gemeinsam entwickeln wir eine passgenaue Lösung für Sie und Ihre geförderten Organisationen.