3254886533_6f2170f723_b (Justitia) von Michael Thurm-bearbeitet

Pro-bono-Rechtsberatung

Viele soziale Organisationen kennen die Herausforderung: Sie haben rechtliche Fragen und brauchen jemanden, der ihnen weiterhilft. Und viele Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte würden einige Prozent ihrer Zeit gern in soziale Projekte investieren. Deshalb haben wir unsere Vermittlungsarbeit auf Pro-bono-Rechtsberatung von erfahrenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten für soziale Organisationen erweitert.

155421589_8608a07379_o (Laughing) von a4gpa

Für soziale Organisationen:

Das sollten Sie beachten:

  • Sie sollten mindestens einen hauptamtlichen Mitarbeitenden haben.
  • Sie sollten die Zustimmung Ihres Leitungsteams haben.
  • Damit wir noch mehr Menschen von pro bono überzeugen können, werden wir Sie nach dem Projekt um eine Evaluation und einen kurzen Erfahrungsbericht bitten.

Interesse? So funktioniert’s:

  1. Füllen Sie unser Bewerbungsformular für eine Pro-bono-Unterstützung aus.
  2. Wir klären Ihren genauen Bedarf in einem anschließenden Gespräch.
  3. Die aus Ihren Informationen erstellte Ausschreibung präsentieren wir auf unserer Website und senden sie über unseren Newsletter und gezielte Anfragen an unser Netzwerk.
  4. Einsatzbereite Unterstützung mit den passenden Kompetenzen stellen wir Ihnen vor. Nach einem unverbindlichen Kennenlernen, entscheiden beide Seiten, ob die Chemie stimmt und die Zusammenarbeit begonnen werden möchte.

Für interessierte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte:

Das sollten Sie beachten:

  • Ihnen liegt ehrenamtliches Engagement am Herzen.
  • Sie haben mindestens drei Jahre Berufserfahrung in dem Bereich, in dem Sie sich engagieren möchten.
  • Wir stimmen den Beratungsbedarf unter Ersteinschätzung des zu erwartenden Stundenaufwandes im Vorfeld mit der sozialen Organisation ab.
  • Damit wir noch mehr Menschen von pro bono überzeugen können, werden wir Sie nach dem Projekt um eine Evaluation und einen kurzen Erfahrungsbericht bitten.

Interesse? So funktioniert’s:

  1. Registrieren Sie sich über unser Bewerbungsformular für den Erhalt unserer Pro-bono-Fall-Liste.
  2. Kontaktieren Sie uns bei Interesse an der Übernahme eines Pro-bono-Mandats.
  3. Wir stellen Sie der gemeinnützigen Organisation vor.
  4. Entscheidet sich die gemeinnützige Organisation für eine Zusammenarbeit mit Ihnen, tauschen wir die Kontaktdaten aus.
  5. Sie prüfen abschließend, ob Sie das Pro-bono-Mandat übernehmen können. Gegebenfalls schließen Sie die Mandatsvereinbarung direkt mit der gemeinnützigen Organisation.

 

Kostenfreie oder -günstige Rechtsberatung für Privatpersonen:

Proboneo setzt sich für die Pro-bono-Unterstützung sozialer Organisationen ein. Dabei vergessen wir nicht, dass es auch zahlreiche bedürftige Privatpersonen gibt, die dringend Rechtsrat benötigen.

Deshalb haben wir hier für Sie erste Hinweise und die wichtigsten Adressen für kostenfreie oder  -günstige Rechtsberatungsangebote für Privatpersonen zusammengestellt:

Hier bitte weiterlesen ->

Die Pro-bono-Rechtsberatung wird gefördert von:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haben Sie Interesse, unsere Arbeit zu unterstützen? Proboneo freut sich über jeden weiteren Förderpartner! Bitte schreiben Sie uns an info@proboneo.de.

Bildquellen ©: